Yatta. Ich schreibe mein Japanbuch.

Dies ist der letzte verzweifelte Versuch mein Japanbuch doch noch zu Lebzeiten fertig zu stellen. Nach einem mehr als 4-wöchigen Japan-Aufenthalt im April 2009 war der Tatendrang groß. Gleich am ersten Tag nach der Rückkehr fing ich an meine Eindrücke und Erfahrungen schriftlich festzuhalten. Leider war es um mein Durchhaltevermögen nicht allzu gut bestellt. Schnell schwand die erste Euphorie und die Schreibpausen wurden immer länger. Bis schließlich garnichts mehr geschah. Da vegetierte es nur noch vor sich hin: ein Japanbuch das nur aus schlappen drei Kapiteln bestand.

Doch das soll sich ändern. Im Prinzip fehlt ja nicht viel. Das Inhaltsverzeichnis steht bereits, mein Hirn ist voller Informationen und auch inhaltlich gibt es ausführliche Notizen zu den einzelnen Kapiteln. Man muss die Sätze einfach nur noch ausschreiben. o(^_^o)

Genau da kommen Sie ins Spiel.

Japan-Literatur gibt es auch im deutschen Raum en masse. Deshalb möchte ich nicht "Just another Japan guide" schreiben. Ich möchte eigentlich direkt aus der Praxis schildern und mich mehr der Gegenwart als der Geschichte Japans widmen. Was mir noch fehlt ist die nötige Motivation. Es würde mir sehr helfen wenn Sie mir kurz und formlos ein Email mit Ihrem Wunschthema schicken. Das Thema muss noch nicht angeführt sein. Ich bin für alles offen. Ihre Anregung ist sehr willkommen motivation@japanbuch.com

Ich glaube ganz einfach, dass es einfacher ist an einem Thema zu schreiben, von dem man weiß, dass zumindest eine Person tatsächlich daran interessiert ist.

Who the fuck is Alice?

Mein Name ist Wolfgang. Ich lebe seit ca. 5 Jahren gemeinsam mit meiner japanischen Gattin in Österreich. Japan hat mich schon immer interessiert. Allein schon der kraftvollen Tonalität der ehrwürdigen Samurai und deren ehrhaften Kodex wegen. Bisher hatte ich vier mal das Vergnügen nach Japan reisen zu dürfen (2005, 2006, 2007 und 2009). Unsere Reisen erstreckten sich von Aomori im Norden bis Miyajima im südlichen Mittelteil Japans. Neben dem mächtigen Fuji-San hat mir eindeutig Tokio das Herz gestohlen.

Aufgrund der Entwicklung unserer Familie sind bis 2011 leider weitere Japanreisen nicht möglich. Bis dahin werden mir wohl oder übel einzig meine Erinnerungen über die Runden helfen müssen. Was aber nicht weiter tragisch ist. Meine Frau und Kinder erinnern mich ständig an die entfernte Heimat und mein Hobby-Japanischkurs (mittlerweile das unglaubliche Japanisch 11) ermöglicht mir den Austausch mit Gleichgesinnten.

Aufgrund meines Berufes bin ich dem Thema Technologie sehr zugetan. Die Themen Kunst und Geschichte streife ich oft, kann mich aber nicht herzhaft dafür begeistern. Dafür widme ich mich persönlich sehr stark dem Thema Gesellschaft. Die typischen Themen Manga und Anime habe ich durch den Konsum einiger weniger Pflicht-Animes aufgearbeitet. Bin aber nicht weiter groß vom Thema angetan. Die japanische Musik und den japanischen Film erforsche ich gerne. Auch wenn ich leider feststellen musste, dass sich mir der japanische Film nur bedingt öffnet. Die japanische Küche ist phantastisch.

Nach einigem zaghaften ersten Arbeitserlebnis in Japan steht für mich fest, dass ich nicht in Japan arbeiten werde. Ich möchte noch viele Monate in Japan verbringen, aber doch lieber als Tourist.

Und so geht es jetzt weiter!

Gleich unterhalb dieses Absatzes findet sich das geplante Inhaltsverzeichnis meines Japanbuches. Einige Themen sind bereits aufgearbeitet und stehen zum Verzehr bereit. Über Feedback und Themenwünsche freue ich mich sehr motivation@japanbuch.com

Möchten Sie informiert werden sobald ein neues Kapitel fertig gestellt wurde, so bitte ich Sie den Japanbuch-Newsletter zu abonnieren.

Soweit so gut.
ウォルフ(WoLF)

 

Mein Japanbuch - Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Hintergrundinformation Newsletter an-/abmelden

Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss